faber-magazin.de
Informationsseite zum Thema Gleitsichtbrillen

Aufbau Gleitsichtgläser

Ganz normale Einstärkengläser verfügen, wie der Name schon sagt, nur über ein Glas in einer Sehstärke. Also entweder nur für die Nähe oder nur für die Ferne. Gleitsichtgläser dagegen verfügen über drei verschiedene Sehzonen, welche einen stufenlosen Übergang haben. Gleitsichtgläser ermöglichen komfortables und sehr angenehmes Sehen auf jeder Distanz ohne zwischen zwei Brillen Hin und Her wechseln zu müssen. Die Übergänge zwischen den Sehbereichen sind von außen nicht zu erkennen – es ist keine unschöne Trennkante zu sehen – und bieten daher ein ästhetisches Aussehen.

Gleitsichtgläser sind in folgende drei Sehbereiche aufgeteilt:

  • Der obere Bereich des Gleitsichtbrillenglases ist der Fernbereich. Er ermöglicht das scharfe Sehen in der Ferne.
  • Die mittlere Zone (auch Progressionszone genannt) bildet den Übergang zwischen dem oberen Fernbereich und dem unteren Nachbereich. So ist ein übergangsloses Sehen – Unabhängig von der Sehstärke – von Nah zu Fern möglich.
  • Der Nahbereich dient – genau wie eine Lesebrille – zum scharfen Sehen in der Nähe.

Gleitsichtglas ist aber nicht gleich Gleitsichtglas. Auch hierbei gibt es Unterschiede. Die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen Gleitsichtgläsern liegen hauptsächlich im Zwischenbereich (Progressionszone) und in der Nahzone. Das ist alles eine Frage des Preises. Standard Gleitsichtgläser mit einer normalen Nahsichtbereich sind natürlich viel günstiger als z.B. Premium Gleitsichtgläser mit einem größtmöglichen Nahsichtbereich.

Bei einem Gleitsichtglas ist es wichtig, dass der Seheindruck trotz der Stärkenvielzahl möglichst natürlich bleibt, der Übergang stufenlos verläuft, denn dadurch ist die Eingewöhnungszeit viel kürzer und es besteht eine hohe Verträglichkeit der Gleitsichtbrille. Besonders wer noch nie zuvor eine Gleitsichtbrille getragen hatte, muss sich erst mal an die verschiedenen Sehzonen gewöhnen. Aber mit etwas Übung kriegt man schnell heraus wie man am besten durch die Brille schaut um ein optimales Sehergebnis auf jeder Distanz zu erreichen.