Wie wählt man den perfekten Badeanzug? Bikinis günstig

Die Auswahl an Badeanzügen ist so grenzenlos wie der blaue Ozean. Um zu verstehen, wie man „diesen Badeanzug“ auswählt, muss man drei wichtige Details beachten: 1) das Material und die Qualität des Badeanzugs, 2) die Merkmale seiner Figur, 3) die Art des Badeanzugs und die Modetrends. Lassen Sie uns alles im Detail betrachten.

Das Material und die Qualität des Badeanzugs

Moderne Badeanzüge sind berühmt für die Vielfalt ihrer Zusammensetzung. Selbst wenn Sie immer natürliche Stoffe wählen, ist ein Badeanzug nicht der Fall, und er muss einfach aus einer Mischung synthetischer Materialien bestehen. Es gibt jedoch einen wichtigen Vorbehalt – nicht alle Kunststoffe sind gleich gut. Es ist gut, einen Badeanzug zu haben:

  • Lycra (20-30%) – hochfeste und elastische Faser, die verhindert, dass das Trikot ausbrennt und ausleißt;
  • Taktel – ein Badeanzug trocknet in der Sonne und im Schatten schnell aus, und durch ihn hindurch ist gute Luft; Polyamid (nicht mehr als 17%) – ist für die Elastizität des Turnanzugs verantwortlich, aber ein höherer Prozentsatz ist zu eng und lässt die Haut nicht atmen;
  • Mikrofaser ist ein bekanntes Material, das sich durch Elastizität und Verschleißfestigkeit auszeichnet und die Haut atmen lässt;
  • Nylon ist ein schnell trocknendes und verschleißfestes Material.

Es ist schlecht, wenn der Badeanzug enthält:

  • Baumwolle (ohne mindestens 15% Lycra) – dieser Badeanzug wird trotz seiner natürlichen Zusammensetzung schnell seine Form verlieren und in der Sonne verblassen;
  • Polyester – wird gewöhnlich billigen Badeanzügen beigefügt, die schnell verblassen, ihre Form verlieren und lange trocknen.

Einen guten Badeanzug finden Sie leicht in unserem Online-Shop https://warenza.de/damen/bekleidung/bademode/bikinis, alle Modelle werden nur aus hochwertigen Materialien hergestellt.

Merkmale der Figur

Wie wählt man den perfekten Badeanzug? Bikinis günstig

Basierend auf den Merkmalen der weiblichen Figur wird ein richtig ausgewählter Badeanzug die Mängel unmerklich verbergen und die Vorteile sorgfältig hervorheben. In ihren Kollektionen orientieren sich die Designer an den folgenden Arten von Figuren und empfehlen ihnen die folgenden Arten von Badeanzügen:

  • Die Art der „Sanduhr“. Brust und Hüften sind im Volumen ausgeglichen, die Taille ist hell ausgeprägt. Solche glücklichen Frauen eignen sich für jede Art von Badeanzug, und denjenigen, die Eindruck machen wollen, wird empfohlen, auf Monokini und Planj zu achten.
  • Geben Sie „Birne“ oder „rechtwinkliges Dreieck“ ein. Die Figur mit schmalen Schultern und kleinen Brüsten im Vergleich zu den ausgeprägten großen Hüften. Eine ausgezeichnete Option für separate Badeanzüge wird ein Halfter, eine Bandage und ein Bikini (mit Push-up-Einsätzen) in Kombination mit einem Miniatur-Po sein, der die Aufmerksamkeit nicht auf die Hüften lenkt. Von den verschmolzenen Badeanzügen lohnt es sich, einen Blick auf die Bando zu werfen.
  • Typ „umgekehrtes Dreieck“ – massive Schultern, große Brüste im Vergleich zu schmalen Hüften. Von separaten Badeanzügen empfehlen wir ein Halfter oder einen Bikini mit einem helleren Akzent auf dem Höschen (mit horizontalen Streifen oder Drucken), eine gute Option ist auch ein Badekleid. Bei den verschmolzenen Badeanzügen sollte man auf den Tank und den Plange achten.
  • Geben Sie „Rechteck“ ein. Brust und Hüften sind im Volumen ausgeglichen, die Taille ist nicht ausgeprägt. Von den verschmolzenen Badeanzügen passen alle Arten von verschmolzener Badebekleidung (insbesondere Mayo, Neckholder, Tank) mit symmetrischen Drucken und Mustern, Planj und Monokini mit asymmetrischen Ausschnitten perfekt.

Leotard, sollte zunächst auf der Grundlage der Eigenschaften der Figur und dann unter Berücksichtigung der Modetrends ausgewählt werden.